verband der deutschen filmkritik e.V.
Home » Publikationen » 1959 bis 2004

Weitere Publikationen

Die folgenden Publikationen gab der Verband unter seinem vorherigen Namen "Arbeitsgemeinschaft der Filmjournalisten" (AGF) heraus. Die Bücher und Hefte sind alle vergriffen bzw. nur noch antiquarisch erhältlich. Unter vorstand(at)vdfk.de können Kopien einzelner Referate und Essays bestellt werden, die gegen eine Spende abgegeben werden.


Seminar 1990

Filmkritik und Öffentlichkeit
Arnoldshainer Protokolle 1/92
Seminar der AG der Filmjournalisten und des Arbeitskreises Film, Ästhetik und Kommunikation der Evangelischen Akademie Arnoldshain vom 29.-31.10.1990, erschienen 1992, DIN-A5-Broschüre, 80 Seiten.
Klaus Kreimeier: Narrenschiff im Bildersturm - Wolfram Schütte: Zurm Strukturwandel der Film-Öffentlichkeit - Andreas Kilb: Die junge Filmkritik? Ein Konzept. - Rainer Rother: Eine Frage des Zusammenhangs. Bemerkungen zur Filmkritik. - Dietrich Leder: Die Bilder sehen, wie sie sind. Zur Arbeit der WDR-Filmredaktion - Helmut Merker: Filmkritik im Fernsehen - Rainer Gansera: Filmkritik im Fernsehen -  Erfahrungen.

 

Buch 1986

Neue Medien contra Filmkultur
Hg: Arbeitsgemeinschaft der Filmjournalisten, Hamburger Büro. Verlag Volker Spiess, Berlin 1987, DIN-A5-Buch, 250 Seiten.
I. Neue Medien contra Kino? Kraft Wetzel: Erfahrungen mit neuen Medien im Ausland: Italien, Großbritannien, Frankreich. - Jörg Herrmann: "Wir gehen auf den Tod des Kinos zu" (Gespräch mit Gianni Amelia) - Udo Klein: Erfahrungen mit neuen Medien im Inland - AG Kino: Für eine kulturelle Förderung des Kinos! - Ernst Schreckenberg: Zur Zukunft des Kinos im Kommunikationsverband.
II. Video contra Filmkultur? Siegfried Zielinski: Aufriss des internationalen Videomarktes - Diskussion über Video, Kino und einheimische Filmproduktion mit Bernd Eichinger, Herbert Strate, Edgar Reitz.
III. Privatfernsehen contra Filmkultur? Ralph Rieth: Bilder aus der schönen neuen Fernsehwelt - Helmut Thoma: Man wird die europäische Filmproduktion in Schwung bringen müssen - Johann Hinrich Gerhard: Wir sind dringend darauf angewiesen, dass es das Kino weiter gibt! - Edgar Reitz: Filmgeschichte ist nicht an Lichtspieltheater gebunden.
IV. Pay-TV contra Filmkultur? Dirk Manthey: Auf den Spuren von HBO: Pay-TV in USA, Westeuropa und Germany.
V. Öffentlich-rechtliches Fernsehen contra Filmkultur? Peter Christian Hall: Erlebnisangebot vs. Restzeitverwertung - Werner Schwaderlapp: Neue Wettbewerbssituation für das ZDF - Gunther Witte: Wider die schleichende Auszehrung des Fernsehspiels - Heinz Ungureit: Und wo ist die Filmkritik?
VI. Vitalisierung der Filmkultur durch neue Medien? Jörg Bundschuh: Die Produktion von Spielfilmen mit Video - Wilhelm Roth: Video alternativ - Medienwerkstatt Freiburg: Prolaetarische Öffentlichkeit statt neue Medien? - Filmbüro Nordrhein-Westfalen: Neue Medien - mitmachen oder nicht? - Heinz Ungureit/Günter Rohrbach/Guntehr Witte/Alexander Kluge: Erklärung anlässlich der Mainzer Tage der Fernseh-Kritik 1983 - Alexander Kluge: Warum Kooperation zwischen Film und Fernsehen? - Kraft Wetzel: Luftlöcher ins Packeis: Alexander Kluges Projekt eines alternativen Fernsehprogramms.

Seminar 1981

Dokumentarfilm in der Kritik  - Kritik des Dokumentarfilms
Protokoll eines Seminars der AG der Filmjournalisten und der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm in Duisburg vom 8.11.-11. 11.1981,
erschienen 1982, DIN-A5-Broschüre, 106 Seiten.
Christoph Hüber: Der Zuschauer als Interessent oder Von der Notwendigkeit der Sachkunde in der Dokumentarfilmkritik. - Klaus Gronenborn, Fritz Iversen, Dietrich Leder: Anstößiges zum Verhältnis von Dokumentarfilm und Kritik - Manfred Delling: Dokumentarfilmkritik als Fernsehkritik - Rupert Neudeck: Dokumentarischer Anspruch und Defizite politischer Berichterstattung im Fernsehen  - Jan Berg: Wirklich und wahrhaftig - Zu Mythos und Geschichte des Dokumentarfilms - Norbert Grob: Wie kommt der Wind in die Bilder? oder AUch das Dokumentarische ist nur ein System von Zeichen

Seminar 1978

Seminar: Filmkritik.
Protokolle einer Veranstaltung der Arbeitsmeinschaft der Filmjournalisten in Frankfurt am Main 1978. Herausgegeben von Gertrud Koch und Karsten Witte. DIN-A5-Broschüre, 128 Seiten.
Klaus Eder: Über den Einfluss der Filmkritik - Michael Schwarze: Zum Verhältnis von Film- und Fernsehkritik - Alf Mayer: Filmkritik in der Provinz - Gertrud Koch: Gibt es Positionen deutscher Filmkritik? - Karsten Witte: Thesen zum verhältnis zum Filmkritik und -Produktion - Hans-Günther Dicks: zur Positionsbestimmung der Filmkritik

 

Seminar 1954

Seminar: Farbfilm - Raumfilm.
Protokolle des IV. Internationalen Farbfilmkongresses der Arbeitsmeinschaft der Filmjournalisten und der Deutschen Kinotechnischen Gesellschaft in Köln 1954.  DIN-A5-Broschüre, 60 Seiten.
Albert Narath: Weg und Ziel des Internationalen Farbfilmkongresses - Richard Muckermann: Für eine europäische Filmgemeinschaft - Meinolf Ewers: Zu neuen Formen der Kredithilfe - Hans Nieter O'Leary: Europäische Farbfilm-Korporation - Heinz Berger: Farbfilm-Material wird weiter verbessert - Farbregie und Farbdramaturgei: Round-Table-Gespräch (mit den regisseuren Hans Domnick, John Brahm, Giuseppe Maria Scotese, sowie Hans Nieter O'Leary, Kameramann Alexander von Lagorio sowie Schmalfilmexperte H.C. Opfermann und Dramaturg Wegleben),  - A. Kochs: Grundlagen der Farbfilmregie - Gustav Kemna: Technische Filmreise durch die USA - Ulrich Wilken: Der Stand der Bildwiedergabe in den Filmtheatern - Hans Friess: Die Wirkung der Stereophonie.

 

Die folgenden Jahrbücher enthalten Filmkritiken, keine Essays:

Jahrbuch der Filmkritik VII, Verlag Lechte, Emsdetten 1967, 393 Seiten.
Jahrbuch der Filmkritik VI, Verlag Lechte, Emsdetten 1966, 358 Seiten.
Jahrbuch der Filmkritik V, Verlag Lechte, Emsdetten 1964/65, 353 Seiten.
Jahrbuch der Filmkritik IV, Verlag Lechte, Emsdetten 1964, 429 Seiten.
Jahrbuch der Filmkritik III, Verlag Lechte, Emsdetten 1962, 357 Seiten.
Jahrbuch der Filmkritik II, Verlag Lechte, Emsdetten 1961, 266 Seiten.
Jahrbuch der Filmkritik, Verlag Lechte, Emsdetten 1959, 207 Seiten.

Jahbücher 6 und 7