EMAF-Medienkunstpreis der deutschen Filmkritik vergeben

Im Rahmen des EMAF – European Media Art Festival 2015 erhielt "sry bsy" von Verena Westphal am 26. April 2015 den EMAF-Medienkunstpreis der deutschen Filmkritik

 

Vom 22. bis 26. April 2015 fand in Osnabrück das EMAF - European Media Art Festival 2015 statt. Im Rahmen der Preisverleihung am 26. April wurde neben weiteren Preisen wie dem „EMAF-Award", „arte creative Newcomer Award" und dem „Dialogpreis" des Auswärtigen Amtes, der „EMAF-Medienkunst-Preis" der deutschen Filmkritik vergeben.

 

Die Jury des Verbandes der deutschen Filmkritik e.V. bestand in diesem Jahr aus Dr. Günther Agde, Ruth Schneeberger und Carolin Weidner. Sie kürten Verena Westphals „sry bsy" mit dem Filmkritiker-Preis und begründeten ihre Entscheidung folgendermaßen:

 

„Ein Menschlein sitzt an seinem übervollen Schreibtisch und haut tüchtig in die Tasten, doch die Akten und Papierberge wollen einfach nicht weichen. Der Zeichentrickfilm "sry bsy" von Verena Westphal zeigt den modernen arbeitenden Menschen als irren Sisyphos, der seine Grundbedürfnisse nur noch nebenbei erledigen kann. Nahrungsaufnahme und -abgabe werden dem Arbeitsprozess untergeordnet und so effizient wie möglich intravenös erledigt, das Essen wird mitsamt Messer gleich in den Magen gestopft. Nicht mal für die vollständige Mitteilung "Sorry, I'm busy" reicht die Zeit - ein Zustand, unter dem auch dieser Film offenbar entstanden ist. Der so witzige wie provokante Film über ein zeitgenössisches Phänomen ragt aus dem Wettbewerb durch seine punktgenaue Umsetzung, die zeichnerische Unmittelbarkeit und die prägnante Botschaft heraus. Humor und Schärfe sind seine Waffen."

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 EMAF 2015

© Kerstin Hehmann

 

EMAF 2015

 © Angela von Brill

EMAF 2015

 © Angela von Brill

 EMAF 2015

  © Angela von Brill