Podcast: Wer entscheidet über den deutschen Film?

Beim Filmfest München hat der VDFK eine Diskussion organisiert über die Frage, wie Produktionsbedingungen, Fernsehen und Förderung zum deutschen Kino beitragen und was sich ändern kann, damit es besser wird.

Mit dabei waren:

  • Dr. Cornelia Ackers (Fernsehredakteurin beim Bayerischen Rundfunk)
  • Prof. Carl Bergengruen (MFG Filmförderung Baden-Württemberg)
  • Christoph Gröner (Filmfest München, Leiter der Sektion "Neues Deutsches Kino")
  • Frédéric Jaeger (Kritiker, Verband der deutschen Filmkritik) und
  • Franz Müller (Regisseur, Drehbuchautor und Produzent, u.a. "Happy Hour" und "Worst Case Scenario").

Moderiert hat das Gespräch Carlos Gerstenhauer (Autor BR Kino Kino).

 

Direkter Link zur Audio-Aufzeichnung des Panels (mp3).