Veranstaltung: DAZU DEN SATAN ZWINGEN (Film und Debatte)

Datum: Di, 6. Juni 2017,
Uhrzeit: 19 Uhr,
Ort: Akademie der Künste (Black Box) am Pariser Platz

Ein Film wie ein Flugblatt, ein Abend in diesem Geiste!
"Offensiv Experimentell", eine studentische Initiative der HFBK Hamburg, setzt sich kritisch und filmisch mit den Produktionsbedingungen der Film- und Fernsehlandschaft in Deutschland auseinander.
Kommende Woche präsentiert "Offensiv Experimentell" den Kollektiv- und Protestfilm „Dazu den Satan zwingen“ - ein operatives Portrait des Ex-Staatsanwaltes, Filmkritikers und Schauspielers Dietrich Kuhlbrodt.

Im Anschluss: Podiumsgespräch mit Dietrich Kuhlbrodt, Elena Friedrich, Robert Bramkamp, Frédéric Jaeger und Georg Seeßlen.

Die Veranstaltung findet statt in der Reihe "Mitglieder präsentieren". Zwei Preisträgerinnen für den Preis der deutschen Filmkritik 2016 sind an dem Event beteiligt: Die Ehrenpreisträgerin Helke Misselwitz wird die Einführung halten, die Gewinnerin in der Kategorie Kurzfilm, Sarah Drath, übernimmt eine Rolle im Film.

Unterstützt wird die Veranstaltung von der Woche der Kritik Berlin, der HFBK Hamburg und der HAW Hamburg.

Näheres zum Programm finden Sie hier:
Akademie der Künste, Berlin - Programm
Facebook Event: Dazu den Satan zwingen


Eintrittspreis normal: 4 bzw. 6 €


PressevertreterInnen können sich für Freikarten (es gibt ein Kontigent von 20 Karten bisher) direkt an die Presseabteilung der Akademie der Künste wenden: presse@adk.de